Skitouren im Vinschgau

Alpines Vergnügen

Unberührte Naturlandschaften, prickelnde Bergluft, funkelnder Pulverschnee und ganz viel Ruhe - bei keiner Sportart ist man der faszinierenden Natur so nahe wie bei einer Skitour im Vinschgau.

Die abwechslungsreiche Landschaft der Vinschgauer Berge mit zahlreichen 3.000ern hält für begeisterte Tourengeher ein breites Skitourenangebot bereit, denn egal ob einfache Anfängerrouten, variantenreiche Mehrtagestouren, gemütliche Skitouren oder herausfordernde Gletscher- und Hochalpintouren - hier findet jeder seine perfekte Tour.

Erleben Sie bei einer beeindruckenden Skitour die stille Winterlandschaft im Schlinigtal oder erkunden Sie das Avingatal am Tor zu den Gletschern der Sesvennagruppe, fernab von Alltagsstress und Trubel. Ein absolutes Highlight für jeden Winterfan ist eine Tour auf die Stilfseralm mit einer atemberaubenden Panorama auf die Ortlergruppe oder eine Wanderung ins Zerzertal und Planeilertal - lassen Sie sich von der einzigartigen Umgebung und dem traumhaften Ausblick verzaubern.

Gipfelstürmer finden in Südtirol ein wahres Paradies. Überzeugen Sie sich selbst bei einer Tour auf den Piz Chavalatsch, zwischen dem Stilfser Joch und dem Münstertal, mit herrlichen Abfahrten auf feinen Südhängen oder erklimmen Sie einen formschönen Panoramagipfel am Reschen-Pass, der Piz Lad garantiert großartige Firnabfahrten über steile Hänge.

Worauf warten Sie noch? Genießen Sie unvergessliche Erlebnisse bei einer aufregenden Skitour im Vinschgau.

 

Über der tiefverschneiten Landschaft

Skitourenvorschläge im Oberen Vinschgau

Piz Chavalatsch | 2763 m

Der Piz Chavalatsch, ein schön gelegener Berg des Fallatschkammes, zwischen Stilfser Joch und Münstertal, bietet eine der schönsten Gipfelaussichten des Vinschgaues. Er ist ein beliebter Skiberg mit einer herrlichen Abfahrt über feinste Südhänge.

TOURENINFO

  • Anfahrt
    Zuerst nach Prad am Stilfserjoch, dann Richtung Gomagoi und nach Stilfs; vor dem Dorf, nach links abzweigen und hoch längs der Stilfser Höfe Straße (Richtung Faslar und Fragges). Ca. 2-3 km weiter bis zu den Falatsches (Vallaces) Höfen. Parkplatz kurz vor der Brücke.
  • Ausgangspunkt
    Vallaces Höfe 1706 m
  • Aufstieg
    An den Höfen vorbei und dem Almweg folgend, zuerst durch den lichten Lärchenwald,dann über sanfte Almböden weiter bis zur Stilfser Alm 2070m. (Man kann auch gleich am Parkplatz rechts vom Bach aufsteigen und trifft dann auf den Almweg). Von der Alm nördlich durch das V-Tal (Vorsicht) talein, dann rechts über Hänge, Mulden und Kessel hinauf bis zum Gipfel.
  • Abfahrt
    Längs der Aufstiegsspur
  • Höhenunterschied
    ca. 1060 m
  • Aufstiegszeit
    ca. 3 h
  • Hinweise/Schwierigkeiten
    Bei vernünftiger Wahl der Aufstiegs- und Abfahrtspur und bei lawinensicheren Verhältnissen bietet diese Tour keine besonderen Schwierigkeiten. Bei Triebschnee sind sämtliche LEE-Hänge zu meiden! Bei schlechten Sichtverhältnissen ist die Tour zu meiden!
  • Karte
    Tabacco Ortlergebiet 1:25.000 Nr. 08
    Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr. 52

Piz Lad | 2808 m

Formschöner Panoramagipfel am Reschenpass, nahe des „Dreiländerecks“, der Grenze zwischen Italien (Südtirol), Österreich und der Schweiz, mit großartiger Firnabfahrt über den steilen Südhang.

TOURENINFO

  • Anfahrt
    Am Nordende von Reschen führt die Landesstraße 102 über Pitz zum hoch gelegenen Weiler Rojen (1973m). Gut ein Km vor Rojen finden wir die Abzweigung zur Reschener Alm, wo wir an der Brücke das Auto abstellen.
  • Ausgangspunkt
    Abzweigung (1792m) zur Reschener Alm
  • Aufstieg
    Von der Brücke der Forststrasse entlang bis zur Reschener Alm (2.252m). Nördlich weiter bis zu einem markanten Rücken, links hinauf zum auffallenden Hügel mit einem Wetterkreuz (Sesslad-Kreuz). Von hier ist die Aufstiegsroute über die steile Südflanke recht übersichtlich und man zieht die Spur quer nach rechts (Sommerweg) bis oberhalb des Felsbandes, dann leicht links haltend vorsichtig zum Gipfel.
  • Variante
    Bei ausreichend Schnee vom Gasthof Etschquelle / Reschen über den Pofellift zur Reschener Alm und wie oben weiter. Man überwindet dabei 1400 Höhenmeter!
  • Abfahrt
    Längs der Aufstiegsroute
  • Höhenunterschied
    1090 m
  • Aufstiegszeit
    ca. 3 h
  • Hinweise/Schwierigkeiten
    Der steile Gipfelhang kann nur bei sicherster Schneelage befahren werden!
  • Karte
    Tabacco Vinschgauer Oberland 1:25.000 Nr. 43
    Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr.52

Grionkopf | 2896 m

Faszinierender, anspruchsvoller Skiberg im innersten Rojental zwischen Vinschgau und Unterengadin.

TOURENINFO

  • Anfahrt
    Am Nordende von Reschen führt die Landesstraße über Pitz zum hoch gelegenen Weiler Rojen (1973m).
  • Ausgangspunkt
    Kleiner Parkplatz (1920m) unterhalb von Rojen am Talende.
  • Aufstieg
    Vom Parkplatz über die Brücke und rechts vom Bach durch das flache Tal hinein. Vor der Gabelung zum Vallungtal im Rechtsbogen leicht ansteigend durch das Griontal weiter. Nördlich von der Vallungspitze wird das Tal für ein kurzes Stück recht eng (V-Tal, bei schlechten Verhältnissen mitunter gefährlich) und man bleibt rechts des Baches bis sich das Tal wieder öffnet. Nach der Engstelle, unterhalb der letzten Zirbelkiefern, halten wir uns links und steigen über ein etwas steiles, gestuftes Muldengelände hoch. Es folgt ein Flachstück, das weiterhin Richtung Süden zum Steilhang zwischen Vallungspitze und Grionkopf führt. Hier nun rechts hoch und über einige Rampen und gestuftes, teils steiles Gelände erreichen wir den prächtigen Aussichtsgipfel.
  • Abfahrt
    längs der Aufstiegsrouten
  • Höhenunterschied
    950m
  • Aufstiegszeiten
    ca. 3 h
  • Hinweise/Schwierigkeiten
    Die Tour erfordert sichere Verhältnisse. Gefahrenstellen befinden sich bei ungünstigen Bedingungen in der Engstelle nördlich von der Vallungspitze sowie in den Steilstufen.
  • Karten
    Tabacco Vinschgauer Oberland 1:25.000 Nr. 43
    Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr. 52

Upiakopf | 3175 m

Die Skitour bietet Skigenuss und landschaftliche Eindrücke der Extraklasse.

TOURENINFO

  • Anreise
    Von Tartsch bei Mals in das Matscher Tal bis zum Glieshof am Talschluss.
  • Ausgangspunkt
    Parkplatz vor dem Glieshof auf 1810 m.
  • Aufstieg
    Von den Glieshöfen auf Almweg zur Upiaalm (2225m). Von der Alm leicht ansteigend im Linksbogen bis an der Felsabriegelung die problemlos überwunden wird, dann über eher sanfte Hänge bis kurz oberhalb des Upiasee auf 2552 m, wo es nach links in Richtung Südhang zwischen Upiakopf und Hochalt geht. Es ist der anspruchsvollste Teil der Tour, der steile Hang verlangt Vorsicht und Kraft, doch die Mühe wird durch den herrlichen Rundblick und die herrliche Abfahrt reichlich belohnt.
  • Abfahrt
    längs der Aufstiegsroute
  • Höhenunterschied
    1360 m
  • Aufstiegszeiten
    ca. 4 h
  • Hinweise/Schwierigkeiten
    Diese Tour zählt zu den „leichteren“ im Matschertal, darf aber keinesfalls unterschätzt werden. Der steile Gipfelhang ist besonders bei Triebschnee nicht zu unterschätzen.
  • Karte
    Tabacco Vinschgauer Oberland 1:25.000 Nr. 43
    Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr. 52

Suldenspitze | 3376 m

Prächtige Skitour in einer grandiosen Gipfelkulisse zwischen Königsspitze, Ortler und Cevedale.

TOURENINFO

  • Anreise
    Zuerst nach Prad am Stilfserjoch, dann Richtung Gomagoi und weiter nach Sulden am Ortler.
  • Ausgangspunkt
    Sulden 1900m, Parkplatz der Seilbahn.
  • Aufstieg
    Von der Seilbahn-Talstation (1900 m) steigen wir über die Skipiste hoch zur Mittelstation und weiter zur Schaubachhütte (2581m). Wir verlassen die Skipiste und steigen südlich über die sanften Moränenmulden hoch zum Suldenferner mit seinen imposanten Eisbrüchen. Zunächst über diesen recht einfach in der Mitte Richtung Süden hoch, dann über Eisbrüche und Spalten zuerst südöstlich, dann wieder Richtung Süden über den steiler werdenden, spaltenreichen Suldenferner vorsichtig weiter. Am Fuße der Suldenspitze wird das Gelände nun etwas flacher und wir steigen nun südwestlich in Richtung der Janinger Scharte auf, wo wir den unschwierigen Grat erreichen, der uns nach links zur Nahe liegenden Gipfelkuppe der Suldenspitze führt. Eingebettet zwischen Cevedale und Königsspitze, eröffnet sich uns ein grandioser Rundblick.
  • Abfahrt
    längs der Aufstiegsroute
  • Höhenunterschied
    1450m von Sulden; 750m von der Bergstation
  • Aufstiegszeiten
    3,5 - 4 h von Sulden; 2 - 2,5 h von der Bergstation
  • Hinweise/Schwierigkeiten
    Es handelt sich um eine Gletscherskitour, die u.a. auch Vorsicht auf Spalten erfordert. Bei sicheren Verhältnissen und bei richtiger Routenwahl ist die Tour nicht besonders schwierig. Vorsicht ist besonders bei Triebschnee erforderlich. Tipp: Bequem wird die Tour durch Verwendung der Seilbahn, man kann sich so fast die Hälfte des Aufstieges sparen.
  • Karte
    Tabacco Ortlergebiet 1:25.000 Nr. 8
    Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr. 52

Piz Terza | 2907 m

Prachtvoller Aussichtsberg über Lü mit genussreichen Pulver- bzw. Firnhängen.

TOURENINFO

  • Anfahrt
    Zwischen Valchava und Fuldera im Münstertal führt die Straße zu den kleinen Bergdörfchen Lüsai und Lü 1.920 m. Lü, die höchstgelegene Gemeinde der Schweiz, liegt an dem sonnigen und aussichtsreichen Hang am Fuße des Piz Terza.
  • Ausgangspunkt
    Lü (1.920 m) im Münstertal, Parkplatz am Ortseingang.
  • Aufstieg
    Gleich nach dem Parkplatz am Ortsbeginn folgen wir rechts - Wegweiser Richtung Alp Tabladatsch - einem Forstweg der durch den lichten Lärchenwald zur schön gelegenen Alp Valmorain (2.185 m) führt. Von hier steigen wir nördlich über sanfte Hänge und Mulden in Richtung Sattel zwischen Muntet und Terza auf. Kurz unterhalb des Sattels nach rechts, anfangs über einen etwas steileren Hang, dann wieder über unschwieriges Gelände weiter zum Gipfel, der uns einen einmaligen Rundblick eröffnet.
  • Abfahrt
    längs der Aufstiegsspur
  • Höhenunterschied
    knapp 1.000 m
  • Aufstiegszeiten
    ca. 3 h
  • Hinweise/Schwierigkeiten
    Die oft etwas steileren Lee-Hänge erfordern Vorsicht, besonders bei Triebschneeansammlungen. Bei vernünftiger Spuranlage gibt es bei sicheren Verhältnissen kaum Probleme. Man findet oft Spuren die bald nach der Alm nach rechts hochziehen, diese sollte man aber meiden!
  • Karte
    Kümmerly+Frey Unterengadin 1:50.000
    Landeskarte der Schweiz S-charl Blatt 1219 1:25.000

Watles | 2555 m | Pistenskitour

Wenn es anderswo lawinengefährlich ist, wenn das Wetter nicht mitspielt, nachts mit oder ohne Mond, bei Pulver oder Firn: Dieser gastfreundliche und bescheidene Gipfel schenkt uns eine einmalige Stimmung und ein großartiges Panorama zum oberen Vinschgau.

TOURENINFO

  • Anfahrt
    Von Mals über Burgeis nach Prämajur 1740 m.
  • Aufstieg im Pistenbereich über den Wanderweg
    Von der Talstation des Sesselliftes 1740m in Prämajur am linken Ende des Parkplatzes westlich weiter und wir kommen auf den Winterwanderweg, der vom Weiler Prämajur zur neuen Höferalm hochführt. Der schön angelegte und gut beschilderte Weg führt durch den Lärchenwald, unweit von der Abfahrtspiste, die man einmal sogar am Rande berührt, nordwestlich hoch zur neuen Höferalm. Hier links haltend um einen Hügel herum erreichen wir den „Baby-Lift“ wo wir nun rechts weitergehen und nach dem Kinderpark die Talabfahrt überqueren. Die Route folgt dann ca. 200m auf dem Rodelweg bis zur Talstation der oberen Sesselbahn. Der weitere Aufstieg Richtung Watles erfolgt am rechten Pistenrand bis zum Gipfel oder über den Winterskitourenweg über den Pfaffensee zum Gipfel.
  • Abfahrt
    Die Abfahrt erfolgt über die Skipisten, wobei frisch präparierte Skipisten nur in den Randbereichen befahren werden sollen
  • Höhenunterschied
    ca. 800 m
  • Aufstiegszeiten
    2 - 2,5 h
  • Hinweise
    Bitte die Verhaltensregeln der Liftbetreiber beachten
  • Karten
    Tabacco Vinschgau Sesvenna 1:25.000 Nr. 44
    Kompass Vinschgau 1:50.000 Nr. 52

 


Hinweis zu den Gefahren im Winter

Wichtiger Hinweis und Haftungsausschluss


Skitourengehen ist potentiell gefährlich, Winterwanderungen und Schneeschuhtouren nicht minder. Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert. Es handelt sich jedoch um unverbindliche Ratschläge und Empfehlungen, für deren Richtigkeit keinerlei Haftung übernommen wird. Es wird dringend empfohlen, vor der Tour den aktuellen Wetter- und den Lawinenlagebericht abzurufen.

Hotelanfrage

Buchungshotline
+ 39 0473 831 223
  • Kurze Auszeit 2=3

    Kurze Auszeit 2=3
    20.05. - 01.07.2017
    07.10. - 28.10.2017
    2 Übernachtungen = 3 Tage
    ab € 480,00 für 2 Personen
  • Wellness

    Wellness
    Nach einem erlebnisreichen Urlaubstag in der Vinschgauer Bergwelt können Sie sich in unserem Wellness & Spa Bereich genussvoll entspannen.
    20.05. - 01.07.2017
    07.10. - 28.10.2017
    ab € 640,00 für 2 Personen
  • Bike & Wellness

    Bike & Wellness
    17.06. - 24.06.2017
    24.06. - 01.07.2017
    07.10. - 28.10.2017
    7 Tage
    ab € 1.280,00 für 2 Personen
  • Wandergenuss

    Wandergenuss
    Entdecken Sie bei einer Wanderung die atemberaubende Bergwelt rund um Vinschgau – hier erleben Sie Wandergenuss pur!
    24.06. - 01.07.2017
    07.10. - 14.10.2017
    ab € 1.290,00 für 2 Personen
  • Vinschgauer Enduro

    Vinschgauer Enduro
    02.07. - 23.07.2017
    10.09. - 30.09.2017
    3 Tage
    ab € 669,00 für 2 Personen
Bild 1 von 10